WarenkorbBerlebach ® Stativtechnik
Firma Berlebach ® Stativtechnik Produkte Berlebach ® Stativtechnik Warenkorb Berlebach ® Stativtechnik Services Berlebach ® Stativtechnik Kontakt Deutsch English Chinese


Produktbereiche
Erweiterte Stativsuche
Stative
> Fotostative
> Stative für Astro-Montierungen
> Industrie- Stative
Stativköpfe
> Kugelköpfe
> Neiger
   bis 6 kg belastbar
   über 6 kg belastbar
> Industrie-Neiger
> Astro-Montierungen
Schnellwechselplatten
> Schwalbenschwanzsystem
> Berlebach System
Zubehör
> System REPORT
> System UNI
> Stativtaschen
> Sonstiges Zubehör
> Astronomisches Zubehör
> Adapter
Panoramafotografie
> Komplettmodule
> Einzelkomponenten
Neuheiten
Diaaufbewahrung
Jagdzubehör
Sonderangebote


Informationen
> Uni
> Mini
> Bedienungsanleitungen
> Tests /Berichte
> Prospektdownload
> Farbbeispiele
> Montageanleitungen
> Pressemitteilung


3-Wege-Neiger Pegasus
3-Wege-Neiger Pegasus

3-Wege-Neiger Pegasus

3-Wege-Neiger Pegasus

3-Wege-Neiger Pegasus

3-Wege-Neiger Pegasus

Pegasus - Der "führende" Kugelkopf
Durch seine innovative Konstruktion erlaubt dieser Kugelneiger seitenstabil geführte Bewegungen und bietet zugleich hohe Stabilität bei bequemer Bedienung. Die einzigartige "MotionControl"-Technologie verhindert unerwünschtes seitliches Wegkippen.
Hohe Stabilität für statische Aufnahmen und uneingeschränkte Flexibilität in der dynamischen Fotografie zählen ebenso zum Anforderungsprofil wie der Einsatzbereich vom Weitwinkel zum lichtstarken Supertele, als auch die Eignung für Hochformat- und Panoramafotografie.
Das Ergebnis - einer der innovativsten Stativköpfe: Universell - Optimaler Allround-Stativkopf für alle Bereiche der Natur-, Tele- und Reisefotografie
MotionControl - Seitenstabile Führung für kontrollierte Bewegungsabläufe in der dynamischen Telefotografie
Standfestigkeit - Kugel mit übergroßem Durchmesser gewährt felsenfeste
Fixierung und enorme Stabilität
Ergonomisch - Ein einziger Hauptklemmhebel, stets in gleicher Position zur Kamera-Objektiv-Einheit
Multifunktionell - Hochformat durch einfaches Seitwärtsklappen - Panoramabasis mittels Arretierung der Horizontalachse
Schnell & Sicher - Integrierte Schnellkupplung im Schwalbenschwanzprofil mit Sicherheitspin, kompatibel für Wechselplatten anderer Hersteller (z.B. ArcaSwiss)
- Schwenkarm beidseitig montierbar
- Neigungswinkel: 43 Grad
- Friktionsvoreinstellung
- Panoramabasisarretierung
- Kugeldurchmesser: 64 mm
- Schnellkupplung 160
- Stativanschluß: Durchmesser 85 mm - 3/8"
- Bauhöhe: 112 mm
- Belastbarkeit: 15 kg

externer Link Kundenrezension

externer Link (Bedienungsanleitung)
- Gewicht: 1,55 kg

Art.-Nr.: 11128

Preis: 595,00

Lieferstatus: vorrätig

Stativanbindung:


Anleitungen / zusätzliche Informationen

externer Link 3-Wege-Neiger Pegasus   



Sagen Sie uns Ihre Meinung zu diesem Produkt

Jetzt Meinung abgeben...



#1 Hermann Kraemer

Ich selbst habe im Laufe der Zeit einiges ausprobiert und bin letztendlich bei Berlebach gelandet.Bei den Naturfototagen in Fürstenfeldbruck 2010 konnte ich freundlicherweise zwei Stativköpfe im Außenbereich ausprobieren.

Das absolute Non-Plus-Ultra im aktuellen Marktangebot ist für mich der brandneue Pegasus von Berlebach.Mit noch vertretbarem Gewicht von 1.48kg stellt dieser Kopf bei der Anwendung so ziemlich alles in den Schatten, was mir bisher untergekommen ist. Obwohl es sich um eine spezielle Kugelkopfkonstruktion handelt, kann er durch seine Konstruktion problemlos einen Wimberley ersetzen und ist dabei wesentlich seitenstabiler. Er verkraftet laut Berlebach bis zu 15kg ! Eine sicherlich ehrliche Aussage - dazu später mehr.
Der Kopf läßt sich nur nach vorne oder hinten schwenken und besitzt natürlich einen Drehteller. Die typischen Funktionen eines Gimbal-Head oder Videoneigers.
Die Arretierung aller Dreh- und Schwenkachsen erfolgt über nur einen einzigen Drehhebel mit sehr kurzem Einstellweg. Ideal für das schnelle Umschalten von Fixierung auf Bewegung. Doch er bietet noch mehr. Die Kopfplatte ist um neunzig Grad schwenkbar und ermöglicht somit auch Hochformataufnahmen mit Objektiven ohne Stativschelle. Diese Funktion ist von unschätzbarem Wert für alle Landschaftsaufnahmen, in denen ein Weitwinkel eingesetzt werden soll.
Alle Bewegungsachsen sind noch einmal mit einer zusätzlichen Sicherungsklemme versehen, so daß auch beim Transport keine unerwarteten Abstürze des Equipments erfolgen können, sollte der Fotograf dann doch mal die Feststellung vergessen haben.Und Abklappen beim Transport auf der Schulter wie bei Kugelköpfen wird hier sicherlich keine Ausrüstung.

Bisher mußte der Fotograf sich zwischen einem Gimbalhead oder einem Kugelkopf entscheiden, wollte er nicht über kurz oder lang beim Orthopäden vorsprechen. Beides war bei Reisen oder Naturfotografie per Pedes in unwegsamem Gelände wie Wald oder Gebirge ohne Lastenträger einfach nicht machbar. Die Ausrüstung wiegt auch so schon mehr als genug, abgesehen von den Restriktionen bei Fluggepäck, die immer härter werden.
Der Pegasus von Berlebach kann zu einem moderaten Preis von 595,- Euro alle bekannten Varianten von Stativköpfen für die Natur-Fotografie ersetzen und eignet sich vom kleinen Weitwinkel bis hin zum schwersten Tele mit Konverter und Profikamera. er beherrscht sogar das Thema Panoramafotografie.



#2 Wilhelm Straeter

Mit dem Kauf eines leistungsfähigen Spektivs und der Absicht, diese Optik auch für die Fotografie einzusetzen, entstand bei mir der Bedarf nach einem besonders stabilen Stativ. Bei der Suche im Netz stieß ich dann auf Berlebach und erstand das UNI 17C. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Jetzt war der Manfrotto Videokopf MH055M8 zum schwächsten Glied in der Kette avanciert. Mit dem Getriebeneiger MA 405 Pro aus gleichem Haus wurde die Sache schon erheblich besser, aber mit einem Getriebeneiger ist man in der Naturfotografie einfach nicht schnell genug.

Bereits im Zuge der Stativbeschaffung war mir der Berlebach Kugelneiger Pegasus positiv aufgefallen, aber ich hatte ja den Manfrotto, und der Pegasus hatte damals noch keinen Hebel zum Schwenken. Ich habe dann wohl einen der ersten Pegasus mit Hebel erworben. Und ich kann jetzt sagen: Der Pegasus ist wirklich der „führende“ Neiger, als der er von Berlebach beworben wird. Die separat einstellbare Friktion ermöglicht seidenweiche Bewegungen. Mit dem zentralen Feststellrad ist der Kopf blitzschnell fixiert oder freigegeben – die eingestellte Friktion bleibt erhalten.

Um bei meinem Einsatzbeispiel Spektiv zu bleiben: Die integrierte Schnellkupplung 160 in Kombination mit der als Zubehör erhältlichen 227mm langen Panoramaschiene ermöglicht es mir, das Spektiv blitzschnell auszutarieren, egal ob solo zur Beobachtung, oder in Verbindung mit der CompactCamera für Digiscoping, oder mit Adapter und DSLR.

Zusammenfassend kann ich sagen:

das Stativ UNI 17C in Verbindung mit dem Kugelneiger Pegasus ergibt eine absolut stabile Basis und damit beste Voraussetzungen für die Arbeit mit langbrennweitigem, schwerem Equipment. Für alles andere natürlich erst recht.

Die Verarbeitung der Berlebach Produkte ist über jeden Zweifel erhaben, einfach Oberklasse, und für mich damit den Preis wert.

Die Sachen haben Gewicht, also nicht unbedingt die erste Wahl für den eiligen Fotografen. Aber ich sehe das wie beim Hubraum vom Auto oder bei der Leistungsfähigkeit von HiFi-Boxen: Volumen ist durch nichts zu ersetzen. Und ich kaufe ja auch meine Objektive nicht nach geringem Gewicht, sondern nach optischer Leistungsfähigkeit.







© www.berlebach.de 2014 Alle Rechte vorbehalten - Impressum